Veranstaltungen

Nähen in der Val Müstair
Workshop mit Bettina Walther, 17.-23. 3. 2019

Einzigartige Nähprojekte in besonderer Umgebung umsetzen – so geht Nähen im Schloss. Nun ziehen wir für eine Frühlingswoche ins Bündnerland und lassen uns von den Bergen, dem Nationalpark und der charmanten 400jährigen Chasa Parli zu neuen Ideen inspirieren. Die Tage sind gedacht für Menschen, welche die Tage für kreative Nähexperimente oder aber auch konkrete (Stoff-)Projekte nutzen möchten. Sie eignen sich für diejenigen, die endlich eine passende Hose nähen oder ihr eigenes Schnittmuster zeichnen wollen. Sie sind da um Kleider umzugestalten, Flickarbeiten abzuschliessen, die neue Overlock-Maschine kennenzulernen oder ein Oberteil auf Mass zu nähen. In einer kleinen Gruppe entstehen Austausch und bunte Vielfalt. Persönliche Projekte können sich entwickeln und langgehegte Ideen werden konkret. Die Chasa Parli, geführt vom Schriftstellerpaar Michaela Friemel und Tim Krohn, ist uns Basis und Erholungsraum. Abgelenkt werden wir höchstens vom Rattern der Nähmaschinen, der Jukebox oder den Düften aus der Küche.

Die Personen:
Rahel Inauen, Kreativfrau mit Liebe zu Experimenten und Design. Sie arbeitet von da aus, wo es passt und verköstigt uns mit ihren abwechslungsreichen Kreationen aus der Suppenküche. Rahel hat Sinn für Geschmäcker, Farben und Genüsse.
Bettina Walther, Modedesignerin und Arbeitsagogin. Nach ihrem Modedesign-Studium in Basel hat sie als Designerin für Vivienne Westwood, Joop! und die UNO gearbeitet. Jetzt leitet sie das Nähen im Schloss, wo in Zusammenarbeit mit verhaltensauffälligen Jugendlichen Projekte umgesetzt werden. Sie gibt Nähkurse und findet unkonventionelle Lösungen bei Kleiderfragen.

Ort: Chasa Parli, Sta. Maria Val Müstair

Dauer: fünf Tage

Workshop: Montag 18.3.19 bis Freitag 22.3.19 (Anreise Sonntag 17.3.19, Abreise Samstag 23.3.19)

Kosten inkl. Frühstück, Suppen Z`Mittag und Nähkurs: 1250.- p.P im Einzelzimmer, 1150.- im Doppelzimmer

Anmeldefrist: 15. Januar 2019

Kontakt: naehen@schlosshalde-winterthur.ch

___________________________________________________

Schreiben im Flow
Workshop mit Sieglinde Geisel, 31. 3. – 6. 4. 2019

Schreiben fällt leicht, wenn es aus der inneren Ruhe geschieht. Oft machen wir uns das Schreiben schwer, weil wir den Text beurteilen, noch während er entsteht. In diesem Workshop schicken wir den „inneren Richter“ in die Ferien. Wir ersetzen ihn durch Neugier. Dabei lernen wir, das Unbewusste als Ressource zu nutzen. Zugleich hilft es, wenn man die Kräfte kennt, die in der Sprache wirken. Ist der Text auf dem Papier, entwickeln wir Kriterien dafür, wie wir ihn besser machen können.

Die Kursdetails finden sich hier.

___________________________________________________

WORKSHOPS IN DER VERGANGENHEIT:

Schreiben und Yoga: Aus der Leere schöpfen
Workshop, 11.-18. August 2018, ausgebucht

Das Scheitern am Text geschieht oft aus der Unsicherheit heraus, was überhaupt ein guter Text ist. Was, wenn wir uns diese Frage nicht mehr stellen? Wenn wir alle Wertungen fallen lassen? Wenn wir uns frei machen von unseren Erwartungen und Ängsten? Nur noch ganz Ohr und Auge sind? Das Schreiben wird gleichzeitig beiläufig und gross – viel grösser, als dass es noch in Raster wie jenes von «gut» und «schlecht» passen würde. Schreiben so spannungsreich und widerspenstig, wie das Leben selbst ist – nichts weniger ist unser Ziel in dieser Woche.
Um dahin zu gelangen, verbinden wir Yoga und Schreiben. Wir verbinden das Leben in der wohltuenden Leere der Val Müstair mit ayurvedischem Essen und viel unverplanter Zeit, in der alles geschehen kann und nichts geschehen muss. Wohnen werden wir in der vierhundertjährigen Chasa Parli, einem Haus von grosser Kraft und Ruhe, Yoga praktizieren wir im Freien oder im Stall, der weit wie eine Kathedrale ist. Schreiben tun wir, wo uns gerade danach ist. Die Val Müstair ist ein wunderbarer Ort für eine spielerische Wandlung, aus der heraus nicht nur das Schreiben neu geboren wird. Die Abende werden je nach Laune zu Momenten der Sammlung oder Zerstreuung, wir meditieren, lesen einander vor, musizieren, tanzen, spazieren durch die Nacht oder vergessen die Zeit beim Schreiben …
Zen-Meister Suzuki Shunryu sagt es so: Was wir «ich» nennen, ist nur eine Schwingtür, die sich bewegt, wenn wir einatmen und ausatmen. In jener Woche wollen wir diese Tür munter pendeln lassen, ihrem Knarren und Quietschen lauschen und uns daran freuen, wenn aus dem Geräusch unverhofft mitreissender Swing wird.

Lehrpersonen:

Marjoleine Pitsch (Yoga) absolvierte ihre Ausbildung in Mumbai am renommierten Yoga Institute bei Dr. Jayadeva Yogendra, Swami Abhishek Chaltanya Giri Maharaj und anderen Yoga-Autoritäten. Ihr Yoga ist weit mehr als sportliche Übung, nämlich eine philosophische Lebenshaltung, der die Yoga-Sutras und Bhagavad Gita als Leitfaden dienen. Sie ist zudem ausgebildete ayurvedische Köchin und Ernährungsberaterin und wird in jener Woche auch für uns kochen.

Tim Krohn (Schreiben) ist Roman- und Bühnenautor. Er praktiziert, was er für sich das «Schreiben aus der Leere» nennt, seit einigen Jahren, und das mit grossem Erfolg. Seine Romane «Herr Brechbühl sucht eine Katze», «Erich Wyss übt den freien Fall» und «Julia Sommer sät aus» sind so entstanden, ebenso der Erzählband «Aus dem Leben einer Matratze bester Machart». Im Winter 2018 hat er zudem gemeinsam mit seiner Frau Michaela die Chasa Parli renoviert und darin einen «Ort der kreativen Ruhe» eingerichtet. Es ist ein Haus, das aus der Zeit gefallen scheint und Menschen offen steht, die sich für kurz oder länger aus ihrem Alltag verabschieden möchten, um in der unverstellten Natur der Val Müstair Kraft zu tanken, sich lustvoll zu verlieren und neu zu erfinden.

Michaela Krohn studierte literarisches Schreiben in Biel und ist Tims literarische Beraterin. Sie begleitet uns ohne festgesteckte Aufgaben, spricht mit, wenn es ums Schreiben geht, sogt fürs Wohl der Gäste und führt in die alten, verwunschenen Gärten ein, von denen den KursteilnehmerInnen gleich mehrere offenstehen.

Ort: Chasa Parli, Santa Maria Val Müstair www.chasa-parli.ch

Dauer: Eine Woche

Zeit: Samstag, 11. August, bis Samstag, 18. August.

Kosten inkl. Vollpension, Unterkunft und Kursgeldern: 1’650.- im Doppelzimmer, 1850.- im Einzelzimmer.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig, weder im Schreiben noch im Yoga. Man muss auch nicht besonders gelenkig sein. Im Gegenteil geht es darum, seinen vermeintlichen Schwächen gegenüber Gelassenheit zu entwickeln – vielleicht sind sie ja auch unsere Stärken …

Die Anmeldung wird beidseits verbindlich mit der Überweisung der Kursgebühr.

Kontakt: posta@chasa-parli.ch